Main Page Sitemap

Nutten auf kuba


nutten auf kuba

Es war zum Kotzen, selbst die schönste Sache der Welt, die normalerweise immer umsonst sein sollte, musste bezahlt werden.
Im ganzen würde ich die Rundreise als kubanische Kaffeefahrt bezeichnen.
Der war auch froh, dass die Reise zu Ende war.
Da er dachte, dass ich wieder mit zurück fahre und er kein Geld für Taxi habe.Aber bezahlt habe vakantiehuisje huren aan de moezel ich, als hätte ich Urlaub im Ritz gemacht.Einmal sind wir mit der Tochter der Vermieterin und ihren Verlobten ( beide Mitte 20!) dort hingefahren, da unsere Vermieterin ihren Wagen der Tochter geliehen hat.Essen: Symptomatisch ist, dass es eigentlich nie alles das dating site for registered sex offenders gibt, was auf der Karte steht.Es war ein sehr gelungener Abend, da die Kubaner einen sehr schnell ansprechen, denn ich habe das Gefühl dass sie in Touristen Lebende Sparschweine sehen.Und der Kurs dieser fiktiven Währung kann ja jederzeit wieder beliebig abgeändert werden.
Und sie tragen ihren neu erworbenen Reichtum durch neue moderne Kleidung oft mit US-amerikanischen Fahnen und Logos Goldketten und Goldzähnen im Mund in der Straße auch ganz offen zur Schau.
Claudia und ich boykottierten am nächsten Morgen die Stadtrundfahrt.
Das war dann unser freier Nachmittag zur eigenen Verfügung am Strand.
Gewürze sind selten vorhanden zumindest wurden sie von keinem der Köche benutzt.Essen ist im allgemeinen sehr teuer, vor allen Dingen für diese miese Qualität!Nur für uns ist diese Schönheit bislang einfach nicht erkennbar.In der Kasse wird nun die Nummer des Geldscheins sowie die Personalausweisnummer eingeben.Nach.5 Stunden kubanischem Fernsehen (sie haben nur zwei Sender ) sind wir dann losgefahren.Es war so lustig als, die Tore sich öffneten und wir Sicht auf das Flugzeug hatten.So mussten wir dann heimlich, ohne dass unsere Vermieterin etwas davon mitkriegte, einen Salat (wovon wir zu viel zubreitet hatten) ganz unauffällig entsorgen.Auf der Suche nach Einnahmequellen öffneten sie die Pforten ihres Landes für den Massentourismus.Die Supermärkte und Restaurants gehören Fidel.Wir wollen das Land und seine Menschen kennenlernen.In Havanna City Vedado haben wir dann ein privates Appartement mit zwei Schlafzimmern, Küche, Bad und Wohnzimmer bezogen.


[L_RANDNUM-10-999]
Sitemap